Archiv für April, 2009



Senseo Rückruf

Mittwoch 15. April 2009

Millionen der erfolgreichen Senseo Kaffeemaschine werden von Phillips zurückgerufen. Grund für die teure Senseo Rückruf Aktion ist die Nachricht, dass der Boiler des Kaffeebrühautomaten platzen kann.

Zwar sei die Gefahr für den Endverbraucher nur relativ gering, allerdings will die Firma Phillips jeden nur erdenklichen Schaden an Ihren Kunden von vornherein im Keim ersticken. Dies lässt sich Phillips auch ordenlich kosten, so soll die Rückruf Aktion für die Senseo Kaffeemaschine rund 30 Millionen Euro kosten.

Hier können Sie überprüfen ob Ihre Senseo Maschine ebenfalls betroffen ist und von Phillips zurückgerufen wird: http://www.reparatursenseo.de/

Betroffene sollten sich für die Zukunft vllt. Überlegen gleich einen Kaffeevollautomaten für den Haushalt zu kaufen. Diese sind zwar in der Anschaffung ein wenig teurer, überzeugen allerdings mit besserem Geschmack, günstigeren Preisen für Kaffee k und längerer Lebensdauer.

Nachtrag:

Übrigens gibt es für die neue Senseo Latte Select inzwischen passgenaue und sehr sehr schicke Senseo Latte Macchiato Gläser, die sich wirklich bei jedem Kaffeekränzchen sehen lassen können und den Latte Macchiato zu einem echten Genus werden lassen.




Java ist auch eine Insel

Mittwoch 15. April 2009

Wer die Programmiersprache Java lernen möchte, dem kann ich das Java Buch “Java ist auch eine Insel” wärmstens empfehlen. Das Buch behandelt auf unglaublich vielen Seiten sehr sehr viele Themen rund um die Programmiersprache Java. Als Anfänger hat man mit diesem Java Buch als oein ideales Einsteigerwerk in der Hand, doch auch als Fortgeschrittener Entwickler lassen sich in diesem tollen Buch immer wieder allerhand nützliche Dinge schnell nachschlagen.

Ein weiterer Pluspunkt von Java ist auch eine Insel, ist der unterhaltsame Schreibstil des Autors, durch den das lernen einer neuen Programmiersprache für Sie zum Kinderspiel wird.




Neue Externe Festplatte für Backup

Dienstag 14. April 2009

Da ich über Ostern mal wieder ein komplettes Update machen wollte, habe ich die Gunst der Stunde genutzt um mir eine neue externe Festplatte zu kaufen. Habe mich beim Kauf für eine 3,5 Zoll USB Festplatte entschieden, da diese nicht nur schick aussehen sondern obendrein auch keine extra Stromquelle benötigen.

Genauer gesagt, habe ich mich für eine externe Festplatte von Western Digital mit 500GB Speicherplatz entschieden. Nicht die billigste, aber auch nicht die teuerste externe Festplate die ich hätte bekommen können.

Die Installation der externen Festplatte war einfach: Einfach an den PC anschliessen – fertig. Ähnlich wie bei einem einfachen MP3Player kann man nun beginnen seine Daten auf die Festplatte zu kopieren. Bei einem USB2.0 Anschluss geht dies sogar ziemlich schnell, so dass bei einem Backup auf die externe Festplatte keine allzu langen Wartezeiten entstehen.

Den Kauf meiner neuen kleinen externen Festplatte habe ich bisher nicht bereut. Jetzt kann ich meine wichtigen Daten sogar ganz einfach zu Hause mit ins Büro nehmen ohne mir ständig größere USB Sticks zuzulegen oder DVDs brennen zu müssen :)




Staubsauger Roboter

Dienstag 14. April 2009

Was es nicht alles gibt! Am Wochenende habe ich doch tatsächlich einen Staubsauger Roboter in Aktion gesehen. Wusste gar nicht, dass es inzwischen schon solche automatischen Staubsauger für die eigene Wohnung gibt.

Sicherlich wird es noch ein wenig dauern, bis die kleinen Saugroboter sich in jedem normalen Haushalt wiederfinden werden, doch auch schon jetzt gibt es immer mehr Interessierte, die sich einen automatischen Staubsauger Roboter für zu Hause kaufen.

Die Funktion dieser Saug Roboter ist dabei kinderleicht: Sie programmieren einfach ein Gebiet ein, welches der Stubsauger Roboter überwachen soll. Je nach Gerät können Sie noch einige zusätzliche Einstellungen vornehmen, um Ihr Saugergebnis zu perfektionieren und den Saug Roboter auf Ihr Zimmer einzustellen.

Wenn der Akku Ihres Staubsauger Roboters schwach wird, begibt sich der kleine automatisch zu seiner Aufladestation zurück um sich selbst wieder aufzuladen und im Anschluss die Arbeit von neuem aufzunehmen.




Schnurloses Telefon

Montag 13. April 2009

Die Zeit der Telefone mit Wählscheibe sind schon seit langem vorbei. Trotzdem habenimmer noch viele Menschen ein Telefon mit Schnur zu Hause. Obwohl die Vorteile von einem schnurlosen Telefon klar auf der Hand liegen.

Ein schnurloses Telefon bietet Ihnen natürlich in den eigenen 4 Wänden viel mehr Komfort als Sie es mit einem normalen Telefon mit Schnur haben. Beispielsweise können Sie ihr schnurloses Telefon ganz einfach mit in jedem Raum ihrers Hauses bzw. ihrer Wohnung nehmen. Egal ob Sie im Hobbykeller sitzen, im Büro schreibarbeiten erledigen oder das Essen in der Küche kochen. Die langen Wege zum Telefon sind mit dem schnurlosem Telefon endlich vorbei.

Als besonderes Extra bieten viele Schnurlose Telefone nicht nur einen sehr guten Lautsprecher sondern haben teilweise sogar einen Anrufbeantworter gleich mit integriert. So sparen Sie sich nicht nur Platz durch den Wegfall eines extra Anrufbeantworters, sondern haben auch ein qualitativ hochwertiges Telefon mit einem guten Anrufbeantworter bei sich zu Hause stehen.




Die elektrische Zahnbürste

Montag 13. April 2009

Für die tägliche Mundpflege gibt es inzwischen die verschiedensten Produkte. Als Kunde muss man sich für die richtige Zahnpasta, das richtige Mundwasser und natürlich auch die richtige Zahnbürste entscheiden. Die elektrische Zahnbürste ist hier sicherlich die beste Wahl für den Hausgebrauch. Durch einen integrierten Timer putzt man Tag für Tag immer gleichmäßig seine Zähne und durch die schnellen Umdrehungen der Bürste kommen Sie mit einer elektrischen Zahnbürste auch besser an die Zahnzwischenräume.

Wer nun in seinen Geldbeutel schaut, für den gibt es eine gute Nachricht: Elektrische Zahnbürsten sind inzwischen gar nicht mehr so teuer. Einsteigermodelle für Einzelpersonen gibt es inzwischen für wirklich kleines Geld, so dass sich jeder eine elektrische Zahnbürste leisten kann.

Durch die auswechselbaren Bürsten haben elektrische Zahnbürsten auch eine sehr hohe Lebensdauer, was den etwas erhöhten Kaufpreisin jedem Fall wieder wett macht.




Babyphone

Montag 13. April 2009

Beim Kauf eines Babyphones haben Eltern die Qual der Wahl. Und das nicht nur was Form, Farbe und Größe angeht sondern auch die technischen Möglichkeiten die so ein Babyphone bietet.

Fest steht: Ein Babyphone darf bei Neugeborenen und Kleinkindern nicht fehlen. Durch den Einsatz eines Babyphones können Eltern schnell und einfach auf Geräusche im Kinderzimmer reagieren. So haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit ganz in Ruhe draußen im Garten zu arbeiten oder auf dem Balkon zu lesen, ohne dass Sie sich Sorgen um ihren Schützling machen müssen.

Technisch funktioniert ein Babyphone ähnlich wie ein einfaches Funkgerät. Einen Empfänger tragen Sie in der Wohnung immer bei sich und der Sender befindet sich bei Ihrem Kind. Sollte Ihr Kind nun aufwachen und anfangen zu schreien, bekommen Sie dies sofort mit und können angemessen darauf reagieren.

So brauchen Sie keine Angst haben das Ihrem kleinem etwas passiert.