Standheizung nachrüsten



Gerade jetzt im Winter, wo die Temperaturen auf dem Thermometer wieder deutlich nach unten sinken, denken viele Autofahrer darüber nach eine Standheizung nachrüsten zu lassen.

Die Vorteile einer Standheizung liegen dabei klar auf der Hand: Per Zeitschaltuhr oder Fernbedienung lässt sich die Standheizung im Auto steuern, so dass man morgens kurz vor der Fahrt zur Arbeit bereits ein beheiztes Auto hat und vor allem auch das lästige Schnee- und Eiskratzen am Morgen der Vergangenheit angehört.

Oftmals denken Autofahrer, dass sich Standheizungen im Auto nicht nachrüsten lassen, doch dies ist ein großer Irrtum. Fakt ist, nahezu für jeden Fahrzeugtyp ist es möglich eine Standheizung nachrüsten zu lassen.

Insgesamt gibt es 3 verschiedene Varianten von Standheizungen.

Die erste Variante sind Brennstäbe, die am Motorblock des Wagens befestigt werden. Diese verfügen über eine Steckdose und heizen das Kühlwasser elektrisch auf, so dass der Motor schon beim losfahren Betriebstemperatur hat. So wird auch die Heizung beim Einschalten über das Gebläse schnell warm.

Beim zweiten Heizungstyp handelt es sich um eine Standheizung die mit Hilfe eines kleinen Brenners den Wagen erwärmt. Dieser wird aus dem Kraftstofftank mit Brennstoff versorgt und schont so die Batterie des Autos. Die produzierte Wärme gelangt über den Wärmetauscher ins Innere des Wagens und kann auch über das Gebläse schnell verteilt werden. Dies ist sicherlich die praktischste Lösung einer Standheizung.

Die letzte Variante ist eine spezielle Zusatzheizung, welche heiße Luft direkt ins Wageninnere bläst. Jedoch sind die Standheizungen eher für Wohnmobile gedacht.

Vor dem Nachrüsten einer Standheizung sollten Sie sich in jedem Fall bei einem Fachmann erkundigen, welches der angesprochenen Geräte in Ihrem Auto eingebaut werden kann und vor allem zu welchem Preis sie sich die Standheizung nachrüsten lassen können.

Eine Standheizung kostet je nach Modell und Hersteller ~ 600€. Zusätzlich müssen Sie noch den Einbau rechnen, wobei inzwischen viele Markenhersteller von Standheizungen auch einen kostenlosen Einbau durch einen Fachmann bieten. Natürlich liegen hier die Anschaffungskosten der Heizung deutlich höher.




Lass einen Kommentar da